Neuigkeiten

18.01.2019, 15:45 Uhr
Einweihung des ersten Bauabschnitts des Königin-Luise-Bades in Bad Pyrmont
Finanzminister Reinhold Hilbers MdL besuchte auch das marode Kurtheater
Anlässlich der Einweihung des Eingangsbereiches des Königin-Luise-Bades war Finanzminister Reinhold Hilbers nach Bad Pyrmont gekommen. Begleitet wurde er von den hiesigen Landtagsabgeordneten Petra Joumaah und Ulrich Watermann. Aufwarten konnte der Minister mit einer konkreten Aussage: Da die bisher genehmigten Gesamtkosten bislang auf 16,45 Millionen Euro gestiegen seien (bisher waren 15 Millionen bekannt) und durch Bauablaufstörungen weitere Kosten nicht zu vermeiden seien, steht die genaue Höhe derzeit nicht fest. „Gegenüber den Schadensverursachern wird das Land diese Mehrkosten aber geltend machen“ kündigte er an. Hilbers entschuldigte sich für die entstandenen Zeitverzögerungen, die sich trotz aller Anstrengungen nicht aufholen ließen. Mit dem bisherigen Ergebnis sei er aber sehr zufrieden: „Das neue Königin-Luise-Bad wird ein neuer Leuchtturm in der Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont sowie im Gesundheitstourismus in ganz Niedersachsen sein“ sagte er.
v.l. Klaus Blome BM Bad Pyrmont, Petra Joumaah MdL, Ulrich Watermann MdL, Minister Reinhold Hilbers, Kurdirektor Maik Fischer
Bezüglich des seit September 2018 gesperrten Kurtheaters konnte sich der Minister persönlich über die Baumängel informieren und machte sogleich das Problem zur Chefsache. „Wir werden uns eine Lösung überlegen müssen, kündigte er an und fügte hinzu: „Das Kurtheater ist für Bad Pyrmont von sehr großer Bedeutung“. Bild und Quelle: Pyrmonter Nachrichten vom 18.01.2019