Petra Joumaah MdL
Besuchen Sie uns auf http://www.petra-joumaah.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
28.10.2019, 09:56 Uhr
10-jähriges Jubiläum des Palliativstützpunktes Hameln-Pyrmont
Den Tagen mehr Leben geben
Die meisten todkranken Menschen wünschen sich, in Würde zu Hause zu sterben. Denn dort wo sie ihre Angehörigen in der Nähe, wo sie so viele Erinnerungen an vergangene Erlebnisse und glückliche Zeiten haben, fällt der letzte Lebensabschnitt leichter als in der anonymen Umgebung eines Pflegeheimes oder eines Krankenhauses. Der Palliativstützpunkt Hameln-Pyrmont hilft, diesen Wunsch zu erfüllen. Er arbeitet mit derzeit 21 Pflegediensten und 12 Palliativmedizinern im Landkreis zusammen, koordiniert ein Team von Fachärzten , Pflegediensten, Physiotherapeuten, Seelsorgern und Psychologen und lässt somit die letzte Zeit des Lebens so angenehm wie nur möglich werden. Anlässlich des Jubiläums habe ich sehr gerne ein Grußwort übermittelt.
v.l. Dr. Frank H. Heithdecker, OB Claudio Griese, Petra Joumaah MdL
Weserberglandzentrum (WBZ) Hameln - Hier mein Grußwort im Detail: "Ich möchte dem Palliativstützpunkt zum 10-jährigen Jubiläum meine herzlichen Glückwünsche aussprechen! Rund 3000 Patientinnen und Patienten haben diese segensreiche Einrichtung in Anspruch genommen. Aufgrund der älter werdenden Gesellschaft steigt die Bedeutung der Palliativmedizin weiter an. Die Palliativmedizin ist die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patientinnen und Patienten mit einer fortschreitenden Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung. Im Vordergrund stehen dabei, die Linderung von Schmerzen und anderen belastbaren Krankheitsbeschwerden, psychischen, sozialen und spirituellen Problemen. Auch Angehörige der Patientinnen und Patienten wird in dieser, auch für sie, schwierigen Zeit geholfen. Aber auch in der Zeit danach, stehen sie den Angehörigen zur Seite und leisten Trauerarbeit. Ich möchte deshalb die Bedeutung ihrer Arbeit betonen. Es ist wichtig, dass die Menschen wissen, dass sie dank der Palliativmedizin schmerzgelindert oder schmerzlos in den eigenen Räumlichkeiten sterben können. Deshalb wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute für die nächsten Jahre und danke Ihnen herzlich für ihre Arbeit." Petra Joumaah Mitglied des Landtages Hannover