Petra Joumaah MdL
Besuchen Sie uns auf http://www.petra-joumaah.de

DRUCK STARTEN


Presse
12.02.2017, 12:00 Uhr | NDZ: Benedikt Dittrich
Petra Joumaah wählt den Bundespräsidenten
BAD MÜNDER/BERLIN. Frank-Walter Steinmeier, bis vor kurzem noch Bundesaußenminister, wird am Sonntag aller Voraussicht nach zum neuen Bundespräsidenten gewählt.
In der Bundesversammlung sitzt auch Petra Joumaah, Ortsbürgermeisterin aus Bad Münder und Landtagsabgeordnete.
Frank-Walter Steinmeier, damals noch Kanzleramtschef, am 8. Juli 2005 mit Wilkhahn-Gründer Fritz Hahne. Petra Joumaah (kleines Bild) soll Steinmeier morgen mit zum Bundespräsidenten wählen. ArchivFoto: Rathmann
Doch auch Steinmeier ist in der Kurstadt bekannt: 2005 reiste der damalige Chef des Bundeskanzleramtes an, um die Laudatio auf Fritz Hahne zu halten. Der Sohn von Firmengründer Friedrich Hahne (Wilkhahn) wurde vom Werkbund für sein Lebenswerk ausgezeichnet, Steinmeier lobte am 8. Juli 2005, es war ein Freitag, Hahnes Verantwortungsbewusstsein und seine unternehmerische Qualität. „Auf Hahne kann man sitzen“, sagte Steinmeier damals, der mit der Gründerfamilie der Sitzmöbelfabrik Wilkhahn eng befreundet ist. Nachdem sich die beiden Regierungsparteien SPD und CDU auf den gemeinsamen Kandidaten Steinmeier geeinigt haben, ist die nötige absolute Mehrheit im ersten Wahlgang wahrscheinlich. Mehrere Wahlgänge benötigte zuletzt Christian Wulff im Juni 2010. Begleitet wird Joumaah von ihrem CDU-Parteikollegen Thomas Konior. Die Bundesversammlung setzt sich aus Mitgliedern des Bundestags und Vertretern der Länder zusammen. Die Vertreter müssen aber keine Politiker sein – auch Olivia Jones aus Springe reist nach Berlin.